Melden Sie sich dann zu der dualen Ausbildung (Studieren und Arbeiten) mit dem Titel VAD an. VAD steht für "Van Assistent tot Docent", also vom Sprachassistenten zum Sprachlehrer.

Für das Schuljahr 2021/2022 können Sie sich ab November 2020 über diese Website bewerben.

Worum geht es?

Bei diesem dualen Ausbildungskonzept absolvieren Sie ein Studium zum Deutsch-als-Fremdsprache-Lehrer und sind auch schon während der Ausbildung als Lehrer tätig. Weil Sie Muttersprachler sind, wird Ihr Ausbildungsprojekt auf 1,5 bis 2 Jahre verkürzt. Im Anschluss an diese Ausbildung haben Sie eine Unterrichtserlaubnis als Sekundarstufenlehrer in den Niederlanden.

Es gibt bei diesem Konzept zwei Varianten. Wenn Sie bereits ein relevantes Masterstudium abgeschlossen haben, können Sie eine Unterrichtserlaubnis Sekundarstufe 2 erwerben und an niederländischen weiterführenden Schulen in allen Klassen Deutsch unterrichten.

Wenn Sie bereits einen relevanten Bachelorabschluss haben, können Sie eine Unterrichtserlaubnis Sekundarstufe 1 erwerben.

In den Niederlanden herrscht ein Deutschlehrermangel. Durch eine Teilnahme an diesem Programm haben Sie sehr gute Aussichten eine Stelle zu finden.

Inhalt des Programms

Sie beginnen als Sprachassistent und unterstützen die Sprachlehrer im Unterricht, beispielsweise beim üben der Sprechkompetenz oder der Entwicklung von aktuellem Unterrichtsmaterial. Nach einiger Zeit geben Sie selbst den Unterricht.

Gleichzeitig absolvieren Sie ein verkürztes Teilzeitstudium mit Fächern wie Fachdidaktik, Pädagogik und Kontrastive Grammatik. Je nach Ihren Vorkenntnissen und Erfahrungen erhalten Sie Freistellungen für bestimmte Fächer.

Um in den Niederlanden vor der Klasse stehen zu dürfen, müssen Sie auch die niederländische Sprache beherrschen. Daher lernen Sie im Rahmen der Ausbildung auch Niederländisch und schließen diesen Niederländischkurs mit einem separaten Zertifikat ab.

Was erwartet Sie?

  • Ein intensiver Niederländischkurs beim UVA Talen Institut in der 2. bis 4. Augustwoche 2021 (vom 9. bis zum 27. August) zur Vorbereitung auf das Programm.
  • Im ersten Ausbildungsjahr wird Ihnen ein Platz an einer Praktikumsschule vermittelt, die sich nach Möglichkeit in der Nähe Ihres Wohnortes befindet.
  • Im zweiten Ausbildungsjahr bewerben Sie sich an einer Schule um eine reguläre Teilzeitstelle. Zur Vorbereitung erhalten Sie ein Bewerbungstraining.
  • Die Ausbildung im VAD2-Programm (Fachhochschule und Praktikumsschule) findet an der Hogeschool van Amsterdam statt, und ist deshalb an Amsterdam und Umgebung gebunden.
  • Die Ausbildung im VAD1-Programm (Universität und Praktikumsschule) ist alternativ in Amsterdam, Utrecht, Leiden oder Nijmegen möglich, abhängig von Ihrer bisherigen Ausbildung.
  • Vor beide Varianten ist ein C1-Zertifikat Niederländisch erforderlich. Im VAD2-Programm ist das C1-Zertifikat am Ende des ersten Studienjahres erforderlich. Im VAD1-Programm muss das C1-Zertifikat bereits vor Studienbeginn eingereicht werden.
  • Die Studiengebühren der Fachhochschule bzw. Universität betragen im Jahr 2021/2022 € 2.168. Diese Gebühren werden jedes Jahr um ca. € 50 erhöht.
  • Für beide Ausbildungsjahre kann eine teilweise Erstattung der Studiengebühren bei Dienst Uitvoering Onderwijs (DUO) beantragt werden. Ob Sie einen Anteil Ihrer Studiengebühren von DUO zurückbekommen, ist von Ihrem Einkommen der letzten Jahre abhängig. Für Details und die Anfrage informieren Sie sich direkt bei DUO.
  • Im ersten Jahr erhalten Sie ein Stipendium von € 1.000 netto pro Monat. Das Stipendium ist ein ‚All-inn-Betrag‘. Es gibt keine weiteren Vergütungen von Nuffic.
  • Im zweiten Jahr gibt es kein Stipendium mehr, und arbeiten Sie in Teilzeit (max. 3 Tage/Woche) an einer Sekundarschule. Ein mit dem Stipendium des ersten Studiensjahres vergleichbares Monatsgehalt ist möglich, dieses ist allerdings abhängig von der Zahl der gegebenen Unterrichtsstunden.
  • Ein finanzielles ‚Polster‘ zu Beginn der Ausbildung ist sehr empfehlenswert, da das zweijährige Ausbildungsprogramm es zeitlich nicht zulässt, nebenbei zu arbeiten. Die Lebenshaltungskosten in den Niederlanden sind im europäischen Vergleich verhältnismäßig hoch.
  • Nuffic unterstützt Sie mit praktischen Informationen zu den Formalitäten.
  • Nuffic organisiert im ersten Ausbildungsjahr 3 oder 4 Zusammenkünfte mit den anderen Sprachassistenten und Betreuern. Fahrtkosten für diese Zusammenkünfte werden vergütet.

Wenn Sie in den Niederlanden arbeiten, sind Sie automatisch in den Niederlanden sozialversichert. Sie schließen selbst eine niederländische Krankenversicherung ab (basiszorgverzekering).

Deutschlehrer Oberstufe in den Niederlanden

Beim dualen VAD1-Projekt absolvieren Sie eine Ausbildung zum Deutschlehrer ersten Grades (Sekundarstufe 2) und sind auch schon während der Ausbildung als Lehrer tätig. Die Lehrerausbildung dauert maximal 2 Jahre, abhängig von Ihrem Hintergrund eventuell nur 1 Jahr.

Danach besitzen Sie die Qualifikation, um in den Niederlanden als Deutschlehrer zu arbeiten, und zwar in allen Klassen der ‚HAVO‘ (vergleichbar mit dem deutschen Realschulniveau) und ‚VWO’ (niederländische Gymnasialausbildung) sowie an allen anderen Schultypen.

Deutschlehrer Unterstufe in den Niederlanden

Beim dualen VAD2-Programm absolvieren Sie eine Ausbildung zum Deutschlehrer zweiten Grades (Sekundarstufe 1) und sind auch schon während der Ausbildung als Lehrer tätig. Weil Sie Muttersprachler sind, wird Ihre Ausbildung auf 2 Jahre verkürzt.

Mehr Informationen über die VAD2 Ausbildung finden Sie auf die Website der Hogeschool van Amsterdam.

Logo van de Hogeschool van Amsterdam

Um zu erfahren ob Sie für dieses Programm geeignet sind, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Susanne Görlich: s.gorlich@hva.nl

Nach das VAD2-Programm besitzen Sie die Qualifikation, um in den Niederlanden als Deutschlehrer zu arbeiten in der Sekundarstufe aller weiterführenden Schulen sowie in allen Klassen an Hauptschulen und Berufsschulen.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Ihre Muttersprache ist Deutsch.
  • Sie sind im Besitz eines europäischen Reisepasses.
  • Für das VAD2 Programm: Sie haben einen Bachelorabschluss in einem relevanten Fach, z.B. Germanistik, Deutsch als Fremdsprache, Pädagogik, Niederländisch oder einer anderen Fremdsprache.
  • Für das VAD1 Programm: Sie haben einen Masterabschluss im Studiengang Germanistik oder Deutsch als Fremdsprache, Philologie, Pädagogik, Niederländisch oder einer anderen Fremdsprache.
  • Sie können von € 1.000 pro Monat leben. Hinweis: Die Lebenshaltungskosten sind in den Niederlanden höher als in Deutschland.
  • Sie können relevante Arbeitserfahrung mit Jugendlichen oder im Schulsektor nachweisen.
  • Sie möchten gerne in den Niederlanden arbeiten und wohnen und können auch beargumentieren warum.
  • Sie sprechen und schreiben Niederländisch mindestens auf dem Niveau ERK A2/B1 und Sie sind bereits ein intensiver Niederländisch Kurs zu machen während den Sommerferien.
  • Sie können im August 2021 anfangen mit die Niederländische Sprachenkurse beim UvA Talen in Amsterdam.
  • Sie sind flexibel und durchsetzungsfähig und verfügen über gute soziale Kompetenzen.
  • Sie sind sehr motiviert, niederländische Schüler für die deutsche Sprache zu begeistern.
  • Sie sind selbstbewusst und gut in der Lage Ihre Grenzen anzugeben.
  • Sie verfügen über gute digitale Kenntnisse.

Bewerben

Für das Schuljahr 2021/2022 können Sie sich ab November 2020 über diese Website bewerben. Bewerbungen die vor dem 15. März 2021 eingegangen sind, werden mit Vorrang in Behandlung genommen.